Über Uns

Es ist wichtig, dass unsere Gäste wissen, was wir ihnen auftischen und wer dahinter steckt. Deswegen haben wir hier einige Hintergründe für Sie zusammengestellt.


Wie alles anfing...

Das junge Paar Hang und Giap kam 1990 mit nichts als ihren Kleidern am Leib als Wirtschaftsflüchtlinge nach Deutschland. Mit harter Arbeit bauten sie sich nach und nach durch zahlreiche kleine Jobs eine Existenz auf und gründeten eine fünfköpfige Familie.

 

2003 wagten sie den großen Schritt in die Selbstständigkeit: Hang wollte ihr größtes Hobby, das Kochen, zum Beruf machen. Der frei gewordene Laden in der Bahnhofstraße tat es allen Familienmitgliedern besonders an. So wurde es prompt gemietet und gemeinsam hergerichtet. Am 18. August öffneten wir das erste Mal unsere Türen, und machen seitdem jeden Tag mit Rezepten aus der fernen Heimat die Menschen im Rottal satt und glücklich.

 

Nun sind wir schon seit über zehn Jahren für viele Rottaler eine feste Institution. Zwei der drei Kinder studieren, das dritte ist noch auf dem Gymnasium. Distanz oder Ausbildung hin oder her: Wer Zeit hat, hilft im Laden. Denn der harten, unermüdlichen Arbeit haben wir unser heutiges Leben in Deutschland zu verdanken. Das KinhDo ist ein echtes Familienprojekt.

 

N°61: Nudeln gebraten mit verschiedenem Gemüse und Hühnchenbruststreifen.
N°61: Nudeln gebraten mit verschiedenem Gemüse und Hühnchenbruststreifen.

Unsere Philosophie

Bei uns kommt grundsätzlich nichts auf den Teller, was wir nicht selbst essen würden. Das heißt nicht nur, dass wir uns besonders viel Mühe geben, so lecker wie möglich zu kochen, sondern auch, dass wir streng auf Hygiene und überdurchschnittlich hohe Qualität achten.

Wir benutzen stets frische Zutaten: vom Gemüse bis zum Frittieröl. Nach Möglichkeit wird regional gekauft, die Zwiebeln und Karotten holen wir zum Beispiel persönlich vom Hofladen Stöbig. Anders als andere Asia Imbisse verzichten wir weitgehend auf Glutamat oder Tiefkühlprodukte. Die Zutaten werden jeden Morgen frisch vorbereitet.

Wir wollen unseren Gästen gegenüber fair sein und unser Geld ehrlich verdienen. Überzeugen Sie sich selbst: Das Ergebnis sieht man nicht nur, man schmeckt es auch.

Hunger bekommen? Hier finden Sie uns